Bewegte und bewegende Bilder der Begegnung

Eindrücke von den Begegnungen, Gesprächen und Szenen auf der Wanderbank der bayerischen Bahnhofsmissionen sind nun in einer Ausstellung zu sehen und zu hören - auf zahlreichen Fotos und in Audioaufnahmen.

Mithilfe eines virtuellen Daumenkinos werden beispielsweise Geschichten von der Wanderbank zum Leben erweckt - nur ein Klick und doch schon bewegendes Kino. In der Tradition der fast schon vergessenen Kunstform kommt auch dieses Daumenkino ohne Special Effects aus - dank eindringlicher Bilder und unterlegt mit Originalkommentaren der Menschen auf der Bank (auch zu sehen unter https://youtu.be/20_xmasJuIY  ).

Unterstützt wurde das Projekt von Schriftsteller Friedrich Ani, der selbst erlebte Geschichten auf der Wanderbank zu Gedichten verarbeitete. Einige davon sind nun in der Ausstellung zu nachzulesen.

 

Gerne kann die Ausstellung auch ausgeliehen werden. Ein Exposé über die Elemente und die technischen Anforderungen finden Sie hier.

Unser Bild zeigt Staatssekretär Johannes Hintersberger bei der Ausstellungseröffnung mit Hedwig Gappa-Langer, Referentin bei IN VIA Bayern e.V., im Bayerischen Sozialministerium. Foto: Annette Bieber