Hilfe für Menschen in Not

Existenzielle Notlagen

Immer mehr Menschen geraten ins Abseits:

    weil Sie arm sind oder verzweifelt.
    weil Sie auf der Straße leben oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind.
    weil Sie der Verlust des Partners oder der Arbeitsstelle aus der Bahn geworfen hat.
    weil sie krank sind.

Bei einer Tasse Tee oder Kaffee können wir im Gespräch klären, wie die Hilfe für Sie aussehen könnte. Oder wir vermitteln Sie an die Beratungsstellen der Kirchen und der Stadt weiter. Wir hören zu und suchen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen.

 

Akute Notlagen auf Reisen

Die Hose ist zerrissen, auf dem Kostüm ein Fleck – und Sie sind noch lange nicht zu Hause? Die wundgelaufene Ferse schmerzt und Sie benötigen ein Pflaster?
Bei diesen und anderen Notfällen dürfen Sie bei uns vorbeikommen. Wir helfen Ihnen gerne.

Müde von der langen Reise? Tanken Sie bei uns auf.

Ihr Baby braucht eine frische Windel und hat Hunger? Bei uns können Sie Ihr Kind in aller Ruhe wickeln oder es stillen.

Sie brauchen einfach jemanden zum Reden? Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen, Sorgen und Nöte.

Das Gepäck ist verschwunden? Ihre Fahrkarte verschollen? Der Geldbeutel weg? Wir helfen Ihnen, Freunde und Verwandte zu kontaktieren, damit die Reise weitergeht. Oder wir unterstützen Sie dabei, ein Bett für die Nacht zu finden.