Willkommen bei den Bahnhofsmissionen in Bayern

Manchmal gerät das Leben aus der Spur. Dann brauchen Menschen Hilfe.

Die 13 Bahnhofsmissionen in Bayern und die rund 100 Bahnhofsmissionen bundesweit sind gerne für Sie da.

Die Bahnhofsmissionen helfen jedem: Sofort, ohne Anmeldung, ohne Voraussetzungen erfüllen zu müssen und gratis.

Auf Reisen: Mit Auskünften und Unterstützung bei der Verständigung. Beim Ein-, Aus- und Umsteigen. Mit Aufenthalts- und Übernachtungsmöglichkeiten, Rollstuhl, Gepäckwagen oder Hebebühne. Oder, indem wir allein reisende Kinder ("Kids on Tour") und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ("Mobile Reisehilfen") begleiten.

In akuter Not: Kleidung kaputt. Kein Telefon. Ohne Schlafplatz. Hungrig. Durstig. Bestohlen. Verletzt. Krank. Schwach.

In existenziellen Notlagen: Wohnungslos. Süchtig. Krank. Verarmt. Verzweifelt.

So finden Sie uns unterwegs: Folgen Sie den Hinweisen mit unserem Logo im Bahnhof. Oder sprechen Sie uns jederzeit an, wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie können uns an unseren blauen Westen immer gut erkennen.

BM Hof: Jugendliche kochen für Bedürftige

Hof. Tausche Schulbuch gegen Suppenschöpfer: Schülerinnen und Schüler aus der 10. Jahrgangsstufe der Johann-Georg-August-Wirth-Realschule in Hof bekoch(t)en im Februar die Gäste der dortigen Bahnhofsmission. Viermal, immer...[mehr]

Bayern-Basketballer: 150 Rucksäcke für die Bahnhofsmission

München. Es ist der erste freie Tag seit einer Woche gewesen – und dennoch war das Trio der Bayern-Basketballer selbstverständlich (und pünktlich) anwesend. „Es geht ja um eine gute Sache“, sagte FCBB-Kapitän Danilo Barthel...[mehr]

MdL Sanne Kurz auf Stippvisite in der Bahnhofsmission

Regensburg/München. Von der Klausurtagung direkt in die Bahnhofsmission: Für Sanne Kurz, Münchner Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, war die Stipp-Visite in der Regensburger Bahnhofsmission eine Herzensangelegenheit....[mehr]

Die Arbeit der Bahnhofsmissionen in Bayern wird gefördert vom